Babysitten beim Onkel 2

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babysitten beim Onkel 2Jenny lag auf dem Bett, ins Laken gekrallt, und genoss stöhnend, was ihr Onkel mit ihr anstellte. Immer wieder zog er seinen Finger aus ihrem feuchten Schlitz, um damit dann ihren Kitzler ein wenig zu reizen. Bei jedem Mal stöhnte Jenny laut auf. Sie klammerte sich mit einer Hand am Laken fest, die andere hatte sie auf dem Kopf ihres Onkels. Sie hatte sich in seine Haare gekrallt und drückte seinen Mund immer wieder an sich heran. Besonders heftig drückte Jenny, als er seinen Finger aus ihr gezogen hatte und nun mit seiner Zunge sanft in ihre Muschi eindrang. Ihr Becken hob sich, die Schenkel spreizten sich noch weiter und durch ihren Druck auf seinen Kopf schob ihr Onkel seine Zunge ein gutes Stück in sie hinein. Er fickte Jenny mit seiner Zunge, während sein Finger weiterhin ihren Kitzler verwöhnte.Dann wollte er ihn wieder in ihr Loch stecken, bevor er ihn jedoch mit seiner Zunge zusammen in sie hineinschieben konnte, bäumte sich seine Nichte auf. Jenny griff sich ein Kissen, um ihr Stöhnen etwas zu dämpfen, während sie am ganzen Körper von ihrem Orgasmus geschüttelt wurde. Derweil kniete sich Kai zwischen ihre Schenkel und rieb seinen Schwanz an ihrer Muschi. Er war nun bereit, seine eigene Nichte richtig durchzuficken. Jenny sah ihm tief in die Augen und spreizte ihre Schamlippen mit zwei Fingern, während sie verlangend sagte: “Nimm mich!” Keine Sekunde des Zögerns später drückte Kai seiner Nichte seinen grossen Schwanz ohne Rücksicht tief in ihr triefendes Loch. Wie Jenny es verlangt hatte nahm er sie sich, er fickte seine Nichte wild und heftig durch. Er gab ihr einen kräftigen, harten Stoss nach dem anderen, wechselte dann wieder zu kurzen, schnellen Stössen. Seine Nichte lag beinahe hilflos vor ihm, die Arme über ihrem Kopf auf der Matratze liegend. Ihre vollen Brüste wippten bei jedem der gnadenlose Stösse ihres Onkels verführerisch vor und zurück. Kai hatte ihre Kniekehlen gepackt und keuchte: “Ist es das, was du wolltest, du kleines Luder? Richtig tief von deinem Onkel gefickt zu werden?” Jenny stützte sich auf ihre Ellbogen, um ihrem Onkel tief in die Augen zu schauen und gemartert von seinen kraftvollen Stössen stöhnte sie:”Ja, Onkel Kai, hör nicht auf! Fick mich weiter! Gib’s mir!”Dann schlang Jenny ihre Beine um ihn und krallte bursa escort ihre Hände in seine Arschbacken und bestimmte dadurch seinen Fickrhythmus. Bestimmt würde er rote Kratzspuren von ihren Fingernägeln haben und wie er die Veronica erklären will, war Jenny in diesem Moment der Lust gleichgültig. Dennoch liess die Intensität von Kais Stössen nach und er liess sich auf seine Nichte sinken und küsste sie nochmals, bevor er sie dann umdrehte, sodass Jenny nun auf ihm lag. Sein Schwanz steckte noch tief in seiner Nichte und dehnte ihre Möse. Nun richtete Jenny sich auf und begann, langsam und genüsslich auf dem dicken Prügel ihres Onkels zu reiten. Kai streckte Hände nach den festen Brüsten seiner Nichte aus und sie drückte sie bekräftigend darauf. Sofort begann er, mit ihren Nippeln zu spielen, woraufhin Jenny leicht zu stöhnen begann. Dann richtete sich auch Kai auf und fing an, Jennys Brustwarzen mit Küssen zu übersäen, leicht in ihre Nippel zu beissen und sie in seinen Mund einzusaugen, was dazu führte, dass Jennys Hände erneut wie wild durch die Haare ihres Onkels strichen. Die Hände von Kai waren mittlerweile an den Arschbacken seiner Nichte und er trieb ihr seinen Schwanz mit zunehmendem Tempo in ihre verlangende Möse. Jenny hielt sich an seinen Schultern fest und sie sahen sich wieder tief in die Augen, während Kais Prügel unaufhörlich in seiner Nichte ein und aus fuhr. “Ramm mir deinen Schwanz richtig tief rein, Onkel Kai!”, keuchte Jenny und Kai erhöhte das Tempo und die Kraft seiner Bewegungen noch mehr. Schliesslich griff er den Pferdeschwanz seiner Nichte und zog so ihren Kopf in den Nacken, was Jenny sämtliche Bandagen fallen liess. Hemmungslos stöhnte sie laut auf: “Jaaa! Oh, ja, genauso! Fick mich! Fick deine Nichte!” Darauf folgten mehrere Schläge von Kai mit der flachen Hand auf die knackigen Arschbacken seiner Nichte. Dann verlangsamte er das Tempo seiner Stösse jedoch wieder, bis er ganz aufhörte und sich wieder auf den Rücken legte, um sich erneut von den geilen Bewegungen seiner Nichte auf seinem Schwanz verwöhnen zu lassen. Jenny näherte sich allerdings scheinbar ihrem Orgasmus, denn sie bewegte ihre Hüfte in schnellem Rhythmus vor und zurück und drückte die Hände ihres Onkels wieder auf ihre Titten, welche dieser zu kneten begann. escort bursa Schliesslich nahm sie zwei seiner Finger in den Mund und lutschte daran. Kai wollte es ihr jetzt geben und so trieb er seinen Schwanz noch zwei Mal tief in die Möse seiner Nichte, woraufhin sie sich verkrampfte und auf seine Finger biss. Jenny keuchte und zuckte, sie war das zweite Mal gekommen.Kai hingegen steckte immer noch hart in ihr. Jenny stieg von ihrem Onkel runter und kniete sich neben ihn auf alle Viere. Sofort versenkte sie seinen Prügel in ihrem Mund und Kai entfuhr ein geiler Seufzer, während er mit geschlossenen Augen das entspannende Blaskonzert nach dem harten Fick genoss. Doch er war noch nicht fertig mit ihr. Er richtete sich etwas auf und schob ihr zwei Finger in ihre klitschnasse Möse, was Jenny zu einem kaum hörbaren Aufstöhnen brachte, da ihr Mund voll war mit dem Prügel ihres Onkels. “Und, ist meine kleine Nichte bereit für noch eine Runde?”, fragte Kai aufgegeilt. Jenny entliess seinen Schwanz und entgegnete: “Du kannst mich die ganze Nacht ficken, wenn du willst, Onkel Kai.” Kai grinste, zog seine Finger aus ihrer Möse und gab seiner Nichte einen Klaps auf den Arsch: “Du willst also noch mehr von meinem Schwanz, ja?”, fragte er, während er sich hinter seine Nichte kniete und seinen Prügel an ihrer Möse rieb. “Ja, Onkel Kai!”, stöhnte Jenny zurück. Kai packte ihren Pferdeschwanz und zischte: “Ja, was?” “Ja, ich will mehr von deinem Schwanz, Onkel Kai! Bitte gib mir jeden Zentimeter tief in mein Loch!”, entgegnete seine Nichte verlangend. “Und genau das werde ich dir geben, du kleines Stück!”, sagte Kai, bevor er seinen Schwanz an die Öffnung seiner Nichte dirigierte und ihn mit einem Ruck hineinschob. Er hatte nun beide Hände an ihrer Hüfte und trieb seiner Nichte seinen Schwanz mit jedem Stoss schneller und tiefer in ihre feuchte Spalte. Das laute aufeinanderschlagen von in enger Lust verschlungenen Fleisches hallte durch das Schlafzimmer, gepaart mit dem lauten Stöhnen von Onkel und Nichte, welche sich hemmungslos ihren a****lischen Trieben hingaben. Kai gab seiner Nichte mehrere Schläge auf den Arsch, was diese mit erregtem Stöhnen quittierte. Dann packte Kai wieder ihre Haare und zog so ihren Kopf nach hinten, während er schnaubte: “Gott, Jenny, du bist so ein bursa escort bayan geiles Stück! Ich kann nicht glauben, dass wir das wirklich tun! Aber es ist geil!” Jenny keuchte und stöhnte und war kaum zu einer Antwort fähig, stammelte jedoch zurück: “Ich… Ah, ja! Ich will das öfter machen, Onkel… Ahhh.. Onkel Kai! Du fickst mich so… Ah… gut und dein… Ja, ahhh! Und dein Schwanz fühlt sich so gut an!” Seine eigene Nichte so vor sich zu sehen, als stöhnendes Bündel, das nur noch mehr gefickt werden wollte, war die Erfüllung aller Wünsche von Kai. Und daher trieb er ihr unaufhörlich seinen Prügel in ihre Muschi, bis er merkte, wie er gleich kommen würde. Er zog ihren Kopf an ihrem Pferdeschwanz zu seinem und stiess Jenny ein letztes Mal bis zum Anschlag in ihr triefendes Loch, verharrte tief in ihr und flüsterte keuchend: “Jetzt wird dein Onkel dich auffüllen.” Dann schoss er mehrere Schübe seines heissen Spermas in die wundgefickte Möse seiner eigenen Nichte. Kai krallte sich an ihren Arschbacken fest und spritze immer mehr von seinem Saft in ihren von einem Orgasmus bebenden Unterleib.Als sie das heisse Sperma ihres Onkels in ihrer Muschi spürte, schlugen die Wellen ihres dritten Orgasmus über Jenny zusammen. Ihre Augen verdrehten sich und ihr Körper vibrierte unter den heftigen Wogen der ekstatischen Wollust, die sich mit einem Mal in ihr entlud. Speichel tropfte ihr aus dem Mund. Erschöpft aber glücklich lag sie mit dem Oberkörper auf der Matratze liegend und den Arsch in die Luft gestreckt auf allen Vieen auf dem Bett und liess sich von ihrem Onkel besamen.Sie beide brauchten einen Moment, um wieder zu Atem zu finden. Dann verkrochen sie sich gemeinsam unter die Decke und kuschelten und küssten sich noch ein wenig. Jenny sagte: “Ich hoffe, wir haben die Kleine nicht aufgeweckt.” Ihr Onkel schüttelte den Kopf: “Auf keinen Fall, sie schläft immer wie ein Stein.” In seinem Arm schlief auch Jenny bald wie ein Stein, doch Kai blieb noch eine Weile wach. Er hatte zwiespältige Gedanken über das, was passiert war. Einerseits wurde für ihn durch den Sex mit Jenny ein Traum war. Doch Jenny war nicht irgendwer, sondern seine Nichte. Die Tochter seines grossen Bruders. Und jetzt lag sie neben ihm. Nackt. Seine Nichte lag nackt neben ihm, nach unglaublichem Sex, dessen Geruch immer noch im Zimmer war. Es war so falsch, doch für Kai und Jenny war es das geilste gewesen, was sie je erlebt hatten. Kai sah nochmal zu seiner Nichte, drückte sie noch etwas fester an sich und schlief bald selbst ein.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın