Im Studium – Teil 1

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Im Studium – Teil 1Während des Studium wurde ich gefragt, ob ich bei einer Clique beim Kegeln mitmachen wolle. Es sei eine gemischte Truppe (Männer und Frauen) und die Zeit passte mir auch. Mittwochs ist immer gut, das teilt die Woche.Beim nächsten Mal war ich dabei. Es waren alles Leute der gleichen Hochschule und sogar des gleichen Studienzieles.Die Truppe gefiel mir gut. Besonders eine Frau hatte es mir angetan: Eine zierliche Person mit einem wunderbaren Lachen, bei dem sie die Nase kräuselte. Sie lachte über meine Witze und Bemerkungen, was ja einem Mann auch immer sehr gut gefällt. Am Ende des Abends fragte ich sie, ob ich sie nach Hause bringen könnte. Sie sagte, sie hätte wie ich nichts getrunken, da sie mit eigenem PKW da sei.Ich brachte sie raus zu Ihrem Wagen und staunte nicht schlecht: Es war ein schneeweißer BMW der gehobenen Klasse. So etwas konnte man sich als armer Student nicht leisten! Ich zeigte Ihr meine Bewunderung und sie erzählte, dass ihr Vater Unternehmer sei und der Wagen ihr zum Abitur canlı bahis geschenkt worden sei.Tja, einen goldenen Löffel bei der Geburt hatte ich nicht vorzuweisen. Beim Abschied sagte sie, sie würde mich gerne wieder sehen. Ob ich sie nächsten Mittwoch abholen würde. Wir müssten ja nicht mit zwei Autos fahren. Ich war geschmeichelt und sagte freudestrahlend zu. Sie gab mir ihre Adresse und fuhr los. In meiner Schrottkarre sitzend (VW Käfer gebraucht und viel gebastelt) fuhr ich träumend heim. Die Woche verging wie im Flug und an dem darauf folgenden Mittwoch war ich pünktlich zur Stelle.Oh Wunder: Die Frau war auch schon fertig und wir konnten sofort los. Sie hatte eine Bluse an, trug einen weißen BH mit Rückenverschluss und einen Rock, der ihren Hintern gut zur Geltung brachte. Mein Jagdtrieb war geweckt! Wir gingen zu meinem Wagen.Als deutlich wurde, was mein Auto ist, drehte sie sich zu mir und fragte: “Hast Du Lust, mal meinen zu fahren? Deinen hast Du ja jeden Tag!”. Wie diplomatisch… Sie sagte bahis siteleri nicht: “In diese Schrottkiste steige ich nicht ein!” So war es gar nicht verletzend. Ich strahlte und dankte für das Vertrauen. Kurz macht sie mich mit dem Geschoss vertraut und wir fuhren los.Nachdem ich mich an das Gefährt gewöhnt hatte, konnte ich mal zu meiner Beifahrerin schauen. Sie saß entspannt mit halb hoch gerutschtem Rock und schaute mich an. Ich fragte: “Hast Du keine Angst, dass ich eine Schramme an deinen Wagen fahre?”.Sie entgegnete: “Nö, ich habe Vertrauen zu dir. Du wirst schon nichts kaputt machen!Wie zweideutig die Antwort war, habe ich erst später gerafft. Die Fahrt war viel zu kurz. Ich eilte um den Wagen und half ihr beim Aussteigen. Sie meinte: “Wow, ein Kavalier!”… Dass sie nicht ergänzte “der alten Schule” muss ich ihr hoch anrechnen. Wir setzten uns wie selbstverständlich nebeneinander. Hier ein Blick, da mal Oberschenkel an Oberschenkel… Links von ihr sitzend hatte ich einen tollen Blick auf ihren Brustansatz. bahis şirketleri Hinter den Spitzen des BHs, der wahrscheinlich auch ein “BMW unter den BHs” war, schienen etwas die kleinen Warzenhöfe durch. Obwohl die Frau nicht hundert prozentig meinem Jagdtrieb entsprach, machte mich die gepflegte Erscheinung an.Der Abend verging wie im Flug und ich freute mich auf die Heimfahrt. Leider war kein Waldweg weit und breit zu sehen. Mit stark gemäßigter Geschwindigkeit (die hätte auch mein Käfer geschafft) kamen wir vor ihrer Wohnung an. Keine Einladung zu einem Kaffee oder Absacker…Wir plauderten noch etwas, ich erfuhr etwas von ihrer Familie und dann wollte sie aussteigen. Ich half ihr wieder dabei und ich wollte die Situation ausnutzen und sie in den Arm nehmen und Küssen. Geschickt entwandte sie sich mir und sagte “Heute noch nicht!”.Gut, ich war etwas traurig, aber die Aussage hatte auch etwas von einem Versprechen in sich.Ich entgegnete: “Ich wünschte, es wäre schon Morgen wieder Mittwoch.”Sie lächelte, streichelte mir über meine Wange und sagte: “Schlaf gut und träume schön!”Scharf wie Nachbars Lumpi fuhr ich in meinem alten Auto nach Hause. Und Träume hatte ich auch… Auch nachdem ich mich etwas erleichtert hatte.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın