Lara vom Badesee

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Merhaba aksamci.org porno sex hikayeleri okuyucuları,derlediğimiz en büyük hikaye arşivini sizlerin beğenisine sunuyoruz.Aradığınız tüm hikayeler burada

Bdsm

Lara vom BadeseeIch war 21 Jahre alt und es war einer dieser heissen Sommertage an denen man zu Hauserumsitzt und nichts mit sich anzufangen weiß weil es einfach zu warm war. Also beschloß ich mich auf das Rad zu schwingen und fuhr zum nahen Baggerloch.Ich suchte mir eine kleine Bucht , da ich gerne allein liege.So wie jeder denk ich mal 😀 Schnell war eine Stelle gefunden und ich machte meinen Kassettenrecorder (sowas nutzte man damals) an und chillte mich hin. Rauchte und trank ein Bierchen.Dann sprang ich ins Wasser und kühlte mich ab. Zurück aus dem Wasser sonnte ich mich ein wenig und schlief ein.Plötzlich spürte ich einen Ruck an meinem Rücken und ein lautes “Aua” gefolgt von einem “Oh Entschuldigung” und wurde wach.Aus dem Kassettenrecorder schallten die B**sty Boys und ich schaute in 2 wunderschönebraune Augen. Sie hieß Lara und ihr braunes Haar hing zottelig im Gesicht.Sie war etwas kleiner als ich und hatte eine tolle Figur. Irgendwie dachte ich mir fast ein Zufall daß sie grad auf mich gestolpert war.Aber ich fragte erstmal ob alles okay ist und sie meinte “Schon ok, bin umgeknickt”Dann fragte sie ob es ok ist wenn sie sich zu mir legt zum schwimmen und breitete einfach ihr Handtuch aus und schwups die wups lag sie im Bikini neben mir auf dem Handtuch.Ihre Figur war der Hammer und ich fand es prima , obwohl ich auch etwas verschüchtert war :DAber toll. Sie hatte sehr schön gepflegte Hände und Füße wobei ihre Zehen etwas am käseln waren von den Tuenschuhen denke ich. Die Nägel waren rot lackiert und sie hatte schätzungsweise 75b Oberweite und ihre Brustwarzen zeichneten sich im Bikini gut ab was mich sehr anturnte aber ich zeigte es nicht. Auch ihr Schamhügel war wohlgebaut.Schön rund und man konnte eine leichte Erhöhung an der Stelle wo die Klit liegt sehen. Das geviel mir sehr gut und ich merkte wie Blut in meinen Schwanz pumpte.Also nahm ich schnell noch einen Keks um mich abzulenken und dreht die Kassette um.Da sagte Lara auf einmal ob ich nicht mal ihren Fußknöchel angucken könnte , der tut irgendwie weh. Ich meinte ich wär kein Arzt aber tat es. Sie drehte sich um und hielt mir ihren Fuß direkt unter die Nase. Ich lachte und sie auch ,aber insgeheim fand ich es irgendwie geil. Ihre Füße rochen nicht ekelig, ein bisschen kaesig und waren aber genauso hübsch wie der rest.Ich spürte ein pumpen in dr Hose und versuchte an was anderes zu denken als Sex. Ergo dachte ich an eine langweilige Kirchenzeremonie.Ihr Fußgelenk war tatsächlich geschwollen und ich massierte ihr das Gelenk bis zur Wade bis siemeinte , daß ich das aber gut machen würde und griff sich meine offene zweite Bierflasche.Ich darf doch sagte sie und als ich meinte klar trank sie einen Schluck und spreitzte dabei gelassen ihr zweites Bein gerade weg , so daß ich letztendlich genau auf ihren Schritt sehen konnte. Deutlich zeichneten sich ihre Schamlippen çankaya escort ab und ihr Kitzler, der wie eine kleine Erdnußabstand. Man konnte eindeutig einen dunklen großen nassen Fleck an ihrem Scheideneingang sehn und mein Schwanz meldete sich wieder. Ich bemühte mich cool zu bleiben , ihr in die Augen zu schauen und mssierte ihre Wade weiter. Wir quatschten darüber gleich schwimmen zu gehen als ich plötzlich etwas an meinem Sack spürte.Sie hatte angefangen mir durch die Shorts mit ihrem anderen Fuß meine Eier zu kraulen.Ich verstummte und grinste sie an. Mein Schwanz füllte sich mit Blut und stand steil nach oben.Dann nahm sie den anderen Fuß und drückte ihn sanft auf meine Shorts wo meine Schwanzsspitze war.Sie reibte leicht und sagte dann daß ich wohl auch verarztet werden müsse. Sie grinste und beugte sich nach vorne. Wir begannen uns leidenschaftlich zu küssen. Und sie küßte toll.Wir hatten beide volle runde Lippen und verschmolzen. Sie steckte mir ihre Zunge in den Mund und saugte meine ein. Dann löste sie ihren Bikini und griff mir in die Hose. Sie umfasste meine Eier und zog mir mit der anderen Hand die Shorts runter.Mein Schwanz wippte aus dem Gummibund und drückte gegen ihren Bauch. Ich schob meine Hand in ihr Bikinihöschen. Erst spürte ich ihr Schamhaar weich und glitt an den Kitzler. Ein schöner Hubbel dachte ich und glitt sanft weiter runter. Ab ihrer “Haselnuß” war sie rasiert und ihre Schamlippen schwammen förmlich. Sie stöhnte auf und drückte mich auf den Rücken. Ich lag nun ausgestreckt auf dem Boden und Spürte wie sie begann meinen Bauch zu Küssen. Dabei streichelte sie meine Oberschenkel und spielte immer wieder mit 2 Fingern an meiner Eichel. Auf einmal dachte ich , ich hebe ab. Ich spürte wie sie an meinen Eiern leckte und sie sanft lutschte.Mit ihrem Zeigefinger und Mittelfinger streichelte sie über die empfindlichsten Stellen auf meiner Eichel. Ein Lusttropfen bildete sich auf meiner Schwanzspitze und Sie sah es und grinste mich an. “Test bestanden” bekam ich zu hören und im selben Moment verschwand meine Eichel in ihrem Mund. Sie begann zärtlich an meine Schwanz zu lutschen als ob es ein Lolli wär. Es raubte mir die Sinne. Ihr Wohlgeformter Po mit dem durchnäßtenStoff beugte sich mir entgegen. Ich griff an ihren Hintern und streichelte über ihre festen Backen. Nahm eine in die Hand . Knetete, drückte das Bikinihöschen gegen ihren Scheideneingang.Meine Finger waren richtig naß. Sie griff mir an die Eier und massierte sie und lutschte weiter und stöhnte dabei. Kennt ihr das Gefühl wenn beim Blasen die Frau stöhnt.Das vibriert so leicht.Einfach geil. In mir fing es an zu brodeln und ich zog die Schleifen ihres Bikinihöschen auf und streifte den Stoff ab so daß ich genau auf ihre wunderschöne geschwollene nasse Muschi gucken konnte. Mit dem Zeigefinger streichelte ich çayyolu escort ihren wirklich dicken aber unglaublich geilen Kitzler. Dann tropfte in langsamen Schlieren ihr klarer Geilsaft langsam aus ihrer Öffnung. Dieser Anblick war einfach zuviel für mich und ich pumpte eine Riesenladung Sperma in ihren Mund .Lara schluckte und drückte auf meinen Penisschaft unnter meinen Eiern und ich hab abgesahnt wie noch nie zuvor. Dann leckte sie meinen schwanz sauber der langsam erschlaffte und meinte keck daß sie auch nochmal verarztet werden müße , sie hätte da so einen stechenden Schmerz zwischen ihren Beinen und mit diesen Worten bewegte sie sich mit ihrer Scheide direkt über meinen Mund und sagte ich soll es mir bitte ganz genau angucken. Sie senkte sich etwas ab und ich begann mit der Zunge durch ihre Schaamlippen zu fahren. Sie stöhnte auf und ein dicker Tropfen,fast ein Fluß, Ihres klaren durchsichtigen Lustsafts lösste sich und bentzte direkt meine ganze Zunge und meinen Mund.Ein süßsalziger sehr angenehme Geschmack und dieser leichte Geruch nach Scheide machten mich Wahnsinnig und mein Schwanz begann wieder steif zu werden. Sie griff meine Beine und winkelte sie an und begann meine Eier zu kneten. Dabei legte sie sich auf meinen Bauch und ich spürte ihren Mund an meinem Penisschaft. Ihr dicker Kitzler war genau wor meinen Lippen und ich saugte während Lara immer mehr von ihrem Geilsaft produzierte der schnurstracks auf ihren Kitzler lief und von mir weggelutscht wurde. Ihre Hüfte zitterte. ich nahm einen Finger und bohrte,bzw glitt vielmehr in ihre Lusthöhle. nun begann ich abwechselnd ihren Muttermund und die Stelle in der Scheide unter dem Kitzler zu reiben und liebkosen während sich mein Mund weiterhin mit ihrer Haselnuss beschäftigte. Sie stöhnte immer wilder und wirkte leicht benommen. Die Brustwaren ihre schönen Brüse pressten auf beinem Bauch und ihre Füße hatte sie hinter meinem Kopf verschränkt.Ich spürte wie ihre Zehen manchmal vor Geilheit bewegt wurden. Ihr geviel was ich machte und so nahm ich noch einen Finger und begann noch ihre kleine Hinterpforte sanft zu befingern. Das wr dann zuviel für Lara und sie begann wild zu zucken und kam intensiv aber leise stöhnend. Einfach toll anzusehen.Aus ihrer Liebeshöhle floss ein Rinnsal klaren Geilsaft in meinen Mund und blieb dann kurz liegen. Ich schluckte ihren Saft und mein Schwanz war steinhhart. Da drehte sie sich um und küßte mich auf den Mund. Streichelte meine Brust . Kniff mir in die brustwarze und schwang sich langsam auf meinen Bauch. Direkt war eine Fütze auf meinem Bauchnabel Dann erhob sie sich. und führte meine Schwanz in sich ein. Meine Eichel spaltete sanft ihre Schamlippen und dann glitt sie langsam runter. Dabei schaute sie mir in die Augen . Diesen verdorben geilen Blick konnte ich nie vergessen. Erst vögelte sie mich ankara escort sanft und dann was härter. Ihr Saft lief meine Eier runter. Sowas hab ich noch nie erlebt aber es türnte mich total an.Dann kam Sie plötzlich zitternd ein zweites mal und begann mich wieder sinnlich zu küssen.Sie sagte “Danke” und meinte jetzt wolle sie auf dem Rücken liegen. Ich sei ja kein Pascher. Wups war ich aus ihr raus und mein Geilsaft glänzender Schwanz stand steil von mir ab. Sie lutschte ihn kurz und legte sich dann auf das Handtuch und nahm ihre Beine soweit nach hinten daß Sie rechts und links neben ihem Kopf waren. Ihr Po hebte sich dabei und präsentierte mir ihr Po und Muloch was nass und einladend vor sich hin sickerte. Ich beugte mich runter und lecke sanft von ihrem Poloch bis zur Haselnuss.Sie erschauderte und bat mich es nochmal zu machen und so bezüngelte ich snft ihren Hintereingang und vernaschte ihre Mummel. Sie stöhnte immer heftiger und bittete dann ich soll sie küssen. Sie möchte mit mir zusammen kommen. Also küßte ich sie was mir sehr zusagte. Ich spürte wie sie an meinem Schwanz rumnästelte und ihn mit der Eichel am Kitzler rieb. Immer wieder ging ein Zittern durch ihren Körper. Dann spürte ich einen Wiederstand, der jedoch direkt gebrochen war und ein flutschendes Gefühl. Dann begriff ich daß Sie meine Eichel in ihr Poloch gesteckt hat. Ein geiles Gefühl muss ich sagen.War mein erstes mal. Sie griff meinen Arsch und zog ihn langsam zu sich.Dabei rutschte ich immer tiefer in ihr Hinterteil und dachte mir hebt die Schädeldecke ab so geil war es . Kopfkinobäämsn. Ihr Arsch umschloss fest meinen Schwanz und ich fickte langsam hin und her. Lange würde ich das nicht aushalten. Dabei setzte sie dann ihre Füße auf meine Brust und stöhnte und rieb sich selber ihr Klingelknöpfchen.Ich roch ihre wuerzigen Fuesse auf meiner Brust duften. Sie zitterte erneut und sezte ihren Fuß sanft an mein Kinn und sagte vor Geilheit bebend: “Bitte küsse meine Zehen. Bitte.” Ich war so geil und mir war alles egal und so küßte ich sanft die Unterseiten ihrer Zehen . Die Zehen waren auch süß. Sie war wirklich wunderschön.Der herbe Geschmack machte mich unendlich geil. Muss wohl ein Fussfetisch sein,dachte ich. Dann spürte Ich wie sie kam. Mein Schwanz steckte tief in ihrem Po und ein Zittern ging durch Sie und meinen Schwanz der eng in ihrem Po steckte. Es war als ob sich jede Regung ihres Körpers auf mich übertrug , Noch während ihres Orgasmus bewegte ich mich leicht hin und her und kam auch. Ich spritzte tief in ihrem After ab und es war unbeschreiblich schön.Nach einigen Minuten die wir verweilten glitt ich aus ihr raus. Mein Bestes Stück war weder Kotverschmiert sonst nochwas. Sie beugte sich vor und lutschte sanft meine Eichel und lutschte meinen Penisab was mir auch nochmal den Geilkick schlechthin gab und dann beschlossen wir einfach ins Wasser zu springen. Wir tobten etwas und fragten uns gegenseitig über uns aus. Es endete damit daß wir uns für den nächsten Tag wieder verabredet haben. Es wurde genauso geil kann ich nur sagen.Mit Lara war ich dann auch 3 Jahre zusammen. Dann trennte uns das Schicksal .Ich werde Dich nie vergessen.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın