Die Badehose, 12. Teil

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Affair

Die Badehose, 12. Teil Kaum waren wir in der Sauna, umschoss uns sofort die heiße Luft. Es herrschte eine Temperatur, wie ich sie noch nie erlebt hatte. Es war das erste mal, dass ich in einer Sauna war. Auch für Jonas war es eine neue Erfahrung. Uns beiden blieb erst mal fast die Luft weg, als wir die Tür hinter uns schlossen. Christian und Tobias mussten beide lachen und meinten, dass wir uns auf die Handtücher in der untersten Reihe setzen sollten. Beide setzten sich sofort neben uns, nachdem wir uns auf den Handtüchern ausgebreitet hatten. Sofort fingen wir alle an zu schwitzen. Da wir es nicht gewohnt waren, sind die Schwänze von Jonas und mir nur noch halbsteif, als sich die beiden älteren Jungs neben uns setzten. Wie ich vermutet hatte, kümmerte sich Christian nun um Jonas, während mir Tobi auf die Pelle rückte. Er fing sofort an den Schweiß von meiner zarten Haut zu streichen. Immer wieder massierte er mich an allen ermöglichen Stellen. Dabei blieb es nicht aus, dass auch mein Prügel bald wieder steif nach oben zum Bauchnabel zeigte. Immer wieder strich Tobias mit seiner flachen Hand über meinen Bauch und Brust. Dabei ließ er meinen Schwanz immer unbeachtet.. Als ich mich nach Jonas umblickte, konnte ich erkennen, dass es ihm ähnlich ging wie mir, nur dass er auf dem Rücken auf dem Handtuch lag. Kurze Zeit später legte mich auch Tobias in die gleiche Position wie Jonas und auch er verwöhnte mich am ganzen Körper. Immer wieder zuckten Jonas und ich auf, als ihre Hände Stellen an unseren Körpern erreichten, von denen wir nicht ahnten, dass sie uns erregen. Tobias fing an mit seiner Zunge meine Haut zu erkunden. Er leckte mit seiner Zunge meinen Schweiß teilweise auf. Immer wieder wechselte er von einer Brustwarze zur anderen. Langsam glitt er mit seinem Mund tiefer in Richtung Bauchnabel. Diesen umrundete er immer wieder mit seiner Zunge, bis er sie schließlich in meinen kleinen innen liegenden Bauchnabel drückte. Ich quietschte vergnügt auf, da ich verdammt kitzelig bin. Bald hatte ich canlı bahis mich beruhigt, als ich Tobias Finger spürte, die sich meinen unbehaarten Sack gegriffen hatten. Ich drückte meine zarten unbehaarten Schenkel noch weiter auseinander, dass er noch besser an meine Klöten kommen konnte. Er ließ sie bald darauf wie Murmeln durch seine schlanken Finger gleiten.  Da es ohnehin heiß in der Sauna war, spürte ich seinen Atem auf meiner entblößten Eichel noch heißer, als es normalerweise der Fall war. Tobias umspielte erst mit seiner Zunge meine feuchte Eichel, hinter die meine Vorhaut gerutscht war. Nachdem er mein Bändchen mit der Zunge bearbeitete rutschte er am Schaft feucht leckend nach unten bis zu meinen unbehaarten Hoden. Er saugte sich sofort eines meiner Eier, die wegen der Hitze in der Sauna locker nach unten hingen, in seinen gierigen Mund. Er lutschte und saugte an dem einen Ei, bis er schließlich zum anderen wechselte. Dabei fing er nun auch an, mit einem Finger an meiner Rosette zu spielen. Immer wieder drückte er nur die Spitze seines Mittelfingers durch mein enges Loch. Durch die Stimulation fing ich wieder an zu keuchen und zu stöhnen. Der Schweiß floss bei uns allen in Strömen. Schließlich drückte Tobias voll nach, bis der ganze Finger in meinem heißen Loch versunken war. Jetzt versuchte er beide Eier in den Mund zu bekommen, was ihm schließlich auch gelang. Ich drückte meinen Po seinen probenden Finger entgegen.  Es dauerte nicht lange und ich spürte, wie er den zweiten Finger bereit machte, meinen Muskel zu passieren. Da ich vor kurzem erst von Jonas heftig mit seinem dicken Prügel durchgefickt wurden war, stellten auch diese beiden Finger kein Problem dar. Obwohl Tobias mich so gut verwöhnte, war mir gleich klar, wohin dieses Spiel führen sollte. Er bereitete mich anscheinend selbst auf einen Fick mit seinem dicken Teil vor. Ich konnte es ehrlich gesagt kaum mehr abwarten, endlich auch seinen pulsierenden Prügel zu spüren. Ein Blick nach unten an meinen schlanken Körper bahis siteleri und ich konnte seinen Bolzen sehen, der ihm hammerhart von seinen Lenden stand. Wenn ich mich nicht täuschte, waren an seiner Spitze schon feuchte Tropfen zu erkennen, jedoch konnte es wegen der Hitze auch gut möglich sein, dass es nur Schweiß war. Als jedoch sah, wie sich erneut ein Tropfen genau an seinem kleinen Loch an der Spitze seines Schwanzes bildete, war mir klar, dass es nur sein Vorsaft sein konnte. Ich musste ihn mit meinen schlanken und durchtrainierten Körper wohl mächtig geil machen, wenn bei ihm der Saft nur so floss.  Ich hörte nun auch ein stöhnen von nebenan. Christian war ebenfalls dabei, Lukas einen Finger durch sein jungfräuliches Loch zu drücken. Auch Jonas Schwanz stand lag ihm kerzengrade und absolut steif auf seiner zarten und doch festen Bauchdecke. Immer wieder zog er seinen kleinen Waschbrettbauch ein und drückte schon bald seine knackige Kiste dem bohrenden Finger entgegen. Christian hatte aber dabei noch den Schwanz von Jonas so weit in seinem Rachen, dass ihm dabei dessen unbehaarten dicken Eier von unten an sein Kinn gepresst wurden. Immer wieder saugte sich Christian den fetten Prengel von Jonas bis zum Anschlag in den Mund. Dabei flutschte ihm der Schwanz komplett in den feuchten Mund. Christian fing an zu keuchen und war anscheinend kurz vor seinem Abgang. Christian, der am zuckenden Schwanz von Christian ebenfalls merkte, dass dieser kurz vor seinem Abgang stand, hörte sofort auf an dessen pulsierenden Prügel zu saugen. Er leckte den Schaft nach unten, bis er die Eier von Jonas erreicht hatte.  Da Jonas Klöten noch dicker waren als meine, hingen ihm diese bis fast auf das Handtuch, auf dem er lag. Christian drückte die glatten Schenkel von Jonas noch weiter auseinander und begann die fetten Bälle leicht zu beknabbern. Nur oberhalb des jugendlichen aber großen Kolbens sprossen die zarten Schamhaare. Schon zwei Finger breit darüber ging das ganze in eine vollkommene Glätte über. bahis şirketleri Auch ansonsten konnte Christian an Jonas kein Haar ausmachen. Sogar seine Waden, an denen sonst die ersten Haare sprossen, waren vollkommen glatt. Wie gesagt nur oberhalb seines Prügels und ein wenig unter den jungen Achseln, konnte er die blonden Haare ausmachen. Nun wanderte Christian leckend weiter, bis er die Haut zwischen Eiern und Schenkeln mit seiner Zunge vom Schweiß befreite. Während der ganzen Zeit fickte er Jonas dabei mit seinen Fingern, da er ebenfalls mittlerweile zwei versenkt hatte. Auch diese beiden Finger schienen Jonas keine Probleme zu bereiten. Im Gegenteil. Er drückte seine schmale Kiste immer wieder den Fingern entgegen, als diese versenkt wurden.  Ich spürte, wie meine Eier ebenfalls aus der feuchten und heißen Mundhöhle von Tobias entlassen wurden. Auch er drückte meine Schenkel noch weiter auseinander. Dabei packte er meine ebenso unbehaarten Beine und drückte sie mir nach oben. Er machte nicht halt, sondern machte so lange weiter, bis meine Knie neben meinen Ohren lagen. Meine pralle Kiste war nun ausgezeichnet seinen gierigen Blicken präsentiert. Tobias starrte regelrecht auf meine kleine Kiste, mit der vollkommen glatten Ritze. Tobias war durch den Anblick der sich ihm bot so aufgegeilt, dass er Pfiff, als er mir auf meinen Knackarsch glotzte. Christian musste daraufhin lachen und meinte:  „Ja, der Kleine hat einen absolut geilen Arsch. Ich konnte mich auch nicht mehr zurück halten, als ich gestern seinen kleinen Arsch ohne Badehose vom Sprungturm gesehen habe. Ich musste sofort runter springen, weil ich sofort ne Latte bekommen habe. Konnte mein Glück kaum fassen, als er dann auch noch mit nach Hause gekommen ist. Und dann war es fast ein Kinderspiel. Aber pass auf der ist voll Analgeil, dass wird voll heftig! Nicht wahr Lukas?”  Dabei grinste Christian mich an. Mir wurde schlagartig klar, dass er sofort als er mich gesehen hatte, an meinen kleinen Arsch ran wollte. Ich fühlte mich komischerweise irgendwie geschmeichelt. Schließlich muss mein Knackarsch für empfängliche Leute doch ein geiler Anblick sein. Ich war fas ein wenig stolz wegen seiner Worte.  „Klar.”, war dann meine knappe Antwort. ………..

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın